Sanierung


Tritt zu den normalen Anpassungsbedarfen an veränderte Rahmenbedingungen eine existenzbedrohende Ertrags-, Kapital- und Liquiditätskrise müssen neben den Maßnahmen der Restrukturierung primär weitergehende Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der unternehmerischen Handlungsfreiheit getroffen werden.

Dabei hat insbesondere die Aufrechterhaltung und das Management der vorhandenen Liquidität oberste Priorität.

Ziel der gesamten Sanierung ist die Wiederherstellung geordneter Vermögensstrukturen der Gesellschafter und der Fremdkapitalgeber zur Erhaltung der Unternehmensexistenz.

Zur Überwindung der existenzbedrohenden Unternehmenskrise können wir bei Bedarf auf ein Kompetenznetzwerk mit juristischem und finanzwirtschaftlichem Fachwissen zurückgreifen.

 

 

 

 

 

_